Demenz

Das Erkennen einer Demenz und der Umgang mit der damit verbundenen geistigen Leistungseinschränkung stellt für Angehörige oder Bezugspersonen eine große Herausforderung dar. Mit einer Demenz gehen auch Verhaltens- und Handlungsänderungen einher, mit denen sich das Umfeld auseinander setzen muss. Praktikable Lösungen für den Alltag müssen entwickelt werden, damit das Miteinander funktionieren kann. Dabei ergeben sich für alle Beteiligten viele Fragen.

Neben medizinischer Hilfe durch Fachärzte bieten auch ehrenamtliche Angebote, wie Gesprächskreise für Angehörige von Demenzerkrankten, Unterstützung an. Verschiedene Beratungsstellen und Ansprechpartner bieten ebenfalls Begleitung für Menschen mit Demenz und die Angehörigen an.

Im Rahmen eines studierenden Projektes der Hochschule Fulda wurde deshalb der Ratgeber "Gutes Leben mit Demenz" für den Vogelsbergkreis entwickelt. Der Ratgeber dient als Orientierungshilfe und zeigt Wege zu Hilfs- und Unterstützungsangeboten im Vogelsbergkreis auf.

Es lohnt sich zudem immer ein Blick auf die Internetseite der Deutschen Alzheimer Gesellschaft.

Hessische Fachstelle Demenz Wohngemeinschaften

Auf der Seite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend finden Sie weiterführende Informationen zu dem Thema Ambulant Betreute Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz.

Neue Nationale Demenzstrategie

Am 01. Juli 2020 hat die Bundesreguierung die Nationale Demenzstrategie für Deutschland beschlossen. Um den erfolgreichen Entwicklungsprozess und den Beginn der Umsetzung zu feiern, laden Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey, Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Bundesforschungsministerin Anja Karlicezek am 23. September 2020 zum offiziellen Auftakt zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie in einer Live- Übertragung im Internet ein.

[ Seite ausdrucken ]